Prüfungsrelevantes Notarzt

Aus ReallifeRPG

Blutdruck

  • Hypertonie
    zu hoher Blutdruck
  • Symptome
Kopfschmerzen
Schwindel
Nasenbluten
Herzklopfen
Müdigkeit
Nervosität


  • Hypotonie
    zu niedriger Blutdruck
  • Symptome
Kopfschmerzen
Schwindel
Blässe
Konzentrationsschwäche
gesteigertes Schlafbedürfnis
Kollapsneigung

Puls

  • Bradykardie
    Herzschlag unter 60 Schlägen in der Minute.
  • Tachykardie
    Herzschlag über 100 Schlägen in der Minute.
  • Asystolie
    Herzstillstand

Traumata

Ein Trauma bezeichnet ein Ereignis, das einen Organismus schädigt bzw. verletzt.
Dabei wird die jeweilige Verletzung selbst als Trauma bezeichnet (Trauma nach Kategorisierung).

SHT (Schädelhirntrauma)

Verletzung/Erschütterung des Hirns -> Symptome immer gleich, Bewusstlosigkeitsdauer unterschiedlich
Symptome: sofortige Bewusstlosigkeit, Dauer von wenigen Sekunden bis einige Stunden, nach Aufwachen Benommenheit


Sonstige Medikamente

Transfusion
Eine Transfusion beinhaltet immer dass etwas menschlich gespendetes übertragen wird (Blut, Erythrozyten-Konzentrat, Plasma..)
Infusion
Eine Infusion ist einfach eine intravasale (=in eine Vene hinein) Flüssigkeitsgabe.
Sonstige
  • medizinischer Sauerstoff (vor allem bei Schock und Infarkten zu verwenden)

Elektrokardiogramm (EKG)

Ein Elektrokardiogramm ist eine Ableitung und Aufzeichnung der elektrischen Herzaktivitäten.

Röntgen

Durch Röntgenstrahlen können Dinge(unterschiedlicher Härte) im Körper betrachtet werden. Z.B. Knochen und damit einhergehend auch Frakturen.
Wichtgig ist das Abdecken empfindlicher Körperbereiche mit Bleiwesten/Bleistücken aufgrund der schädlichkeit der radioaktiven Röntgenstrahlung

Computertomographie (CT)

Im gegensatz zum Röntgen wertet ein Computer die Ergebnisse der Röntgenstrahlen, welche durch den Körper dringen aus und
errechnet daraus ein 3D-Bild.

Magnetresonanztomographie (MRT)

Mit der MRT kann man Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugen, die eine Beurteilung der Organe erlauben.
Sie basiert auf sehr starken Magnetfeldern, mit denen bestimmte Atomkerne
im Körper angeregt werden, wodurch in einem Empfängerstromkreis ein elektrisches Signal induziert wird.
Aus diesem Signal erreichnet ein Computer ein dreidimensionales Bild.
Im Gerät wird keine belastende Röntgenstrahlung genutzt oder erzeugt.

HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung)

Soll einen Atem- und Kreislaufstillstand beenden.
Wird NUR bei Patienten mit Asystole eingesetzt. Bei patienten mit Puls(einem Herzschlag), könnte es zu schäden oder Kreislaufstillstand kommen.
Abwechslend 30-mal drücken(Mit dem Handballen in der mitte einer gedachten Linie zwischen den Brustwarzen).
Und 2-mal Beatmen. Dies kann durch Mund zu Mund, Mund zu Nase, oder mit einer Sauerstoffmaske mit Beutel und gegebenfalls Sauerstoffzufuhr geschehen.

Schockraum

Der Schockraum (Auch Reanimationsraum) ist ein spezieller Raum in der Notaufnahme des Krankenhauses, in welchem schwer verletzte Patienten
nach der Einlieferung ins Krankenhaus zuerst behandelt und ggf. reanimiert werden.

LNA

Der Leitende Notarzt ist bei einer Großschadenslage der Medizinische Hauptverantwortliche.
Zusammen mit dem EL koordiniert er den gesamten Einsatz. Außerdem teilt er Patienten mittels
Kategorisierung im Triagekartensystem ein und weist Rettungsdienstmitarbeiter zu.
LNA ist immer derjenige Notarzt der zuerst bei einem Großeinsatz eintrifft.