Verhalten im Dienst (Medics)

Aus ReallifeRPG

Diese Seite bietet hilfreiche Tipps und Erläuterungen für Rettungsdienst Personal.

Allgemeines zum Dienstablauf

Ausweispflicht

Alle Angestellten im öffentlichen Dienst sind dazu verpflichtet sich nach Aufforderung auszuweisen.

Umgang mit anderen Fraktionen

Auskunft

Sollte eine andere Fraktion am Einsatzort benötigt werden, so wird diese über die Leitstelle angefordert und in diesem Rahmen mit für ihre Tätigkeit relevanten Informationen versorgt werden. Wird ein Mitarbeiter einer Fraktion bewusstlos, so darf die entsprechende Leitstelle darüber informiert werden. Hierbei wird jedoch nicht der Standort des entsprechenden Mitarbeiters kommuniziert! Auf Nachfrage, ob ein Notruf von xyz (bereits) vorliegt, darf dies bejaht oder verneint werden. Es wird keine Auskunft über Zeitpunkt, Ort und Inhalt des Notrufes erteilt.

Einrichtungen am Klinikum

Röntgen, MRT und Ultraschall

Im Schockraum und OP-Saal befinden sich mehre Monitore mit ACE-Interaktionspunkt. Mit diesen können manuell entsprechende Bilder der Verfahren angezeigt werden. Bei den beiden Röntgen-Monitoren kann sogar nach realen ACE3-Frakturen überprüft werden.

Geigerzähler-Anlage

In der Katastrophenschutz-Halle des Klinikum Nordholm befindet sich eine Anlage, um Patienten auf radioaktive Strahlung zu überprüfen. Dafür muss der Patient sich auf die dafür vorgesehene schwarze Platte stellen während ein Rettungsdienst-Mitarbeiter am daneben befindlichen Computer die Messung startet. Nach ca. 15 Sekunden erhält der messende Mitarbeiter einen Hinweis, ob einer erhöhte Strahlung vorliegt, außerdem färbt sich der Monitor dementsprechend in grün (keine Strahlung) oder gelb (erhöhte Strahlung).
Die radioaktive Strahlung ist nicht auf andere Personen übertragbar und es reicht zur persönlichen Schutzausrüstung lediglich ein Mundschutz um im RP keine radioaktiven Partikel einzuatmen. Die Strahlenkrankheit kann mit Jodtabletten behandelt werden.


Menüs und Sonstiges

Rettungsdienst-Menü

Rettungsdienst-Menü Interaktionspunkt

Das Medic Menü ist über den ACE Fremdinteraktionspunkt "Interaktion" am Kopf des Patienten zu finden.

EH-Schein

Der ausgewählten Person wird, sollte sie 7.500$ bar besitzen, ein Erste-Hilfe-Schein ausgestellt.
Eine Sicherheitsabfrage erfolgt, welche mit Ja bestätigt werden muss.

Ins Koma legen

Der Patient wird in ein künstliches Koma gelegt. Diese Funktion darf nur ein Notarzt oder der sich im Dienst befindliche Ranghöchste nutzen.
Eine Sicherheitsabfrage erfolgt, welche mit Ja bestätigt werden muss.

Bein schienen

Diese Funktion soll nur bei einem Spielfehler (Bug / "Käfer") genutzt werden.
Das Bein wird geschient und der Patient humpelt nicht mehr.
Diese Option ist nur verfügbar, wenn der Patient humpelt.

Fraktionsverwaltung Eigeninteraktionsmenü

Leitstelle

Über die Fraktionsverwaltung im Eigeninteraktionsmenü kann sich als Leitstelle bzw. Ersatzleitstelle eingetragen werden. Dadurch erhält man Zugriff auf das Einteilungsmenü (Auftragsmenü unten rechts) und das Wechselverkehrszeichenmenü.

Telefonleitstelle

Über die Fraktionsverwaltung im Eigeninteraktionsmenü kann sich als Telefonleitstelle eingetragen werden. Der Rettungsdienst-Mitarbeiter, welche diese Option auswählt, erhält nun alle Anrufe, welche an den Empfänger "Medic" gehen.
Es kann pro Fraktion nur eine Telefonleitstelle geben. Um die Telefonleitstelle zu besetzen ist mindestens der Rang Sanitäter erforderlich.

Freiwillige Feuerwehr

Über die Fraktionsverwaltung im Eigeninteraktionsmenü kann sich als aktive Einsatzkraft der Feuerwehr eingetragen werden. Dies ermöglicht es das GPS Signal der anderen Feuerwehrkräfte zu empfangen und Markierungen in einem zusätzlichen Kanal zu setzen.

Umgebung reparieren

Diese Funktion im Eigeninteraktionsmenü darf nur genutzt werden, wenn man auf einem HLF oder KEF eingeteilt ist, und/oder das Fahrzeug in unmittelbarer Nähe steht!
Nach Ausführen dieser Funktion werden alle umliegenden Terrain-Objekte (Bäume, Pflanzen, ggf. Zäune) wieder aufgestellt. Dies soll nur genutzt werden, um Gefahrenquellen auf Straßen und Wegen zu beseitigen.

Umlagern von Patienten

Umlagerungsmenüpunkt

Über das ACE-Fremdinteraktionsmenü haben wir die Möglichkeit Patienten umzulagern. Bei Auswahl des enstprechenden Interaktionspunktes wird der Patient auf die nächstgelegene Trage / Liege befördert. Sollte keine freie Trage / Liege innerhalb von 3 Metern sein, so wird der Patient auf den Boden gelegt. Das Umlagern funktioniert bei Tragen, Liegen, als auch CT und Röntgen.

Auftragsmenü & FMS/DME

Auftragsmenü mit Test-Auftrag

Das Auftragsmenü ist über die Hotkey-Taste "7" oder über das Z-Menü zu erreichen.

Auftragsliste

In der oberen linken Hälfte befindet sich eine Auflistung aller Aufträge mit den Angaben Entfernung, Grund und Absender. Ein farbiger Kreis vor jedem Auftrag gibt den Status dessen an.

Ο Weißer Kreis Der Auftrag wurde von niemandem übernommen
Ο Blauer Kreis Der Auftrag wurde von einem anderen Mitarbeiter übernommen
Ο Grüner Kreis Der Auftrag wurde von dir übernommen

Im unteren linken Bereich befindet sich eine genauere Beschreibung des Auftrags und welches Personal diesen übernommen hat.
Auf der rechten Seite befinden sich unter einer Mini-Karte die Knöpfe "Übernehmen" und "Löschen". Unterhalb dieser kann ein eigener Auftrag mit Grund, Text und Koordinaten erstellt werden.

Auto-Antworten

Um einem Absender vorgefertigte Nachrichten zukommen zu lassen, muss der Auftrag in der Liste ausgewählt werden, sowie die passende Auto-Antwort in der Liste am rechten Rand. Nach dem Drücken des Knopfes "Auto-Antworten" wird diese an den Absender verschickt.

Funkmeldesystem

Funkmeldestatus (FMS) Bedeutung Erklärung
Status 0 Notruf wird nicht genutzt
Status 1 einsatzbereit über Funk Das Rettungsmittel kann Einsätze übernehmen, befindet sich aber nicht am Krankenhaus
Status 2 einsatzbereit auf Wache Das Rettungsmittel kann Einsätze übernehmen und befindet sich am Krankenhaus
Status 3 Einsatz übernommen Der von der Leitstelle zugeteilte Einsatz wird angefahren
Status 4 Ankunft am Einsatzort Die Rettungsdienst-Mitarbeiter beginnen mit der Behandlung
Status 5 Sprechwunsch Die Einheit gibt der Leitstelle die Aufforderung mit ihnen in Funkkontakt zu treten
Status 6 nicht einsatzbereit Das Rettungsmittel ist defekt oder die Besatzung AFK
Status 7 Patient aufgenommen Der Patient wurde in den RTW/NAW verladen und Richtung Krankenhaus transportiert
Status 8 am Transportziel Der RTW/NAW ist mit Patient am Krankenhaus angekommen
Status 9 dringender Sprechwunsch Ähnlich dem Status 5, wir jedoch von der Leitstelle bevorzugt/priorisiert bearbeitet
Menü zur Erstellung einer Rundnachricht

Rundnachrichten Menü

Ab dem Rang Rettungshelfer können Rundnachrichten (globale Nachrichten, welche jeder Spieler sieht) geschrieben werden. Dies geht über normale Nachrichten oder über ein eigenes Menü (Hotkey-Taste "6"). Dabei soll beim Absender "Rettungsdienst (112)" ausgewählt werden.
Vorlagen sind unter folgendem Link zu finden: Rundnachrichten

Menü zur Verwaltung der Wechselverkehrszeichen

Wechselverkehrszeichenanlagen Menü

Auf der "Autobahn 1" gibt es mehrere Verkehrsschilder, welche sich über ein Menü anpassen lassen (Hotkey-Taste "5"). Das Menü kann nur geöffnet werden, wenn man als (Ersatz-)Leitstelle eingetragen ist, oder weniger als vier Rettungsdienst-Mitarbeiter im Dienst sind. Das Verändern der Wechselverkehrszeichen ist nur nach Rücksprache mit der Polizei gestattet. Sollte diese nicht im Dienst sein, kann das Menü auch selbstständig bedient werden, eine Information an den womöglich im Dienst befindlichen RAC wird dringlichst empfohlen. Die Gefahrenzeichen "Unfall" und "Baustelle" dürfen auch unabhängig von der Polizei und dem RAC, auch ohne Rücksprache / Benachrichtigung geschalten werden.

In dem Menü können einzelne oder mehrere Schilder ausgewählt, und für die jeweiligen Spuren verschiedene Hinweis-Schilder eingestellt werden. Die Polizei kann zusätzlich Spuren sperren oder die maximale Geschwindigkeit regulieren. Diese Funktionen stehen dem Rettungsdienst erst bereit, wenn weniger als vier Polizisten im Dienst sind.

Es ist darauf zu achten, alle selbst geschalteten Zeichen auch, sobald nicht mehr benötigt, wieder auszuschalten. Durch andere Fraktionen geschaltete Zeichen dürfen nur nach Absprache bzw. auf Anweisung dieser Fraktion entfernt werden!